Celler Schloss-Gespräch: „My country first“

Das nächste Celler Schloss-Gespräch findet am 9. Mai 2017 statt. Unter dem Motto „My country first – Trump, Brexit & Co. verändern die Welt“ befasst es sich mit dem neuen Protektionismus, der sich in einigen Ländern abzeichnet.


Mit den Celler Schloss-Gesprächen wollen NiedersachsenMetall und die DMAN Unternehmensleitungen konkrete Hilfestellungen und Impulse für ihre Aktivitäten auf globalisierten Märkten geben.

 


Interessierte Fach- und Führungskräfte aus niedersächsischen Firmen laden wir herzlich ein:

Celler Schloss-Gespräch
„My country first“ – Trump, Brexit & Co. verändern die Welt
am Dienstag, den 9. Mai 2017 um 18:00 Uhr im Schloss Celle


Das fünfte Celler Schloss-Gespräch geht der Frage nach, welche Auswirkungen es für den deutschen Mittelstand haben kann, wenn immer mehr Länder ihre heimische Wirtschaft durch protektionistische Maßnahmen schützen wollen.

Wir fragen: Wie beeinflusst es die Exportaussichten deutscher Unternehmen, wenn ein neuer Nationalismus nicht nur das politische Geschehen, sondern auch das wirtschaftliche Handeln bestimmt? Zwingen Handelshemmnisse deutsche Firmen, ihre Auslandsengagements zu überdenken?

Über diese und andere Aspekte des Themas diskutieren Experten und Unternehmensvertreter unter Leitung der bekannten Moderatorin Astrid Frohloff.

Zum Abschluss laden wir Sie zum regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen niedersächsischen Unternehmen ein – beim Get together mit Imbiss in den Räumen des Celler Residenzmuseums.

Einzelheiten zum Programm finden Sie in der Einladung.
Anmeldeschluss war am 5. Mai 2017.

Lesen Sie hier die Rückblicke auf die vergangenen Celler Schloss-Gespräche: