Trauer um Ralf Othmer

Die Deutsche Management Akademie Niedersachsen (DMAN) trauert um ihren Geschäftsführer Ralf Othmer. Wir werden ihn sehr vermissen.


Seit fast zwölf Jahren lenkte Ralf Othmer die Geschicke der DMAN in Celle. Er übernahm die Leitung der Akademie im Jahre 2005, nachdem er zuvor internationale Erfahrungen in leitenden Positionen bei namhaften IT-Unternehmen und bei der Deutschen Messe AG gesammelt hatte.

Ralf Othmer erweiterte die strategische Ausrichtung der DMAN auf neue Zielregionen wie die arabischen MENA-Länder, den Iran, Indien und Vietnam. Er verstärkte die Beziehungen zu China und festigte die langjährige Kooperation mit russischen Partnern. Unter seiner Leitung gewann die DMAN internationale Projekte und war regelmäßig bei Programmen des Bundeswirtschaftsministeriums erfolgreich.

Gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall rief Ralf Othmer 2013 die Veranstaltungsreihe „Celler Schloss-Gespräche“ ins Leben, die großen Zuspruch der regionalen Unternehmen erfährt. In seinem Büro im Schlossturm empfing er Geschäftspartner, Wirtschaftsdelegationen und Politiker aus vielen Ländern.

Ralf Othmer hat sich das Vertrauen und die Anerkennung der Mitarbeiter und Geschäftspartner der DMAN und seiner zahlreichen Gesprächspartner im In- und Ausland erworben. Mit sicherer Hand steuerte der begeisterte Segler die Akademie durch ruhiges und zeitweise auch turbulentes Fahrwasser.

Stets auf Ausgleich und faires Miteinander bedacht, scheute Ralf Othmer vor Auseinandersetzungen nicht zurück, wenn sie zum Erreichen eines wichtigen Ziels notwendig waren. Er hinterlässt die DMAN gut gerüstet für die Zukunft.

Seinen letzten Kampf hat Ralf Othmer nun verloren. Er starb am 5. November, kurz vor seinem 60. Geburtstag, nach schwerer Krankheit.

Mitarbeiter und Aufsichtsrat der Deutschen Management Akademie Niedersachsen sind tief betroffen und trauern mit seiner Familie und seinen Freunden, denen ihr aufrichtiges Mitgefühl gilt.